Like uns auf Facebook Mail uns..

Der HSV - Sport für alle

Der Hamburger Sport-Verein e. V. von 1887 ist am Altonaer Volkspark zu Hause. Der HSV, das sind die Mitglieder, die Mannschaft, und natürlich das Fußballstadion: Das Volksparkstadion (zuvor Imtech Arena) an der Sylvesterallee 7 in Stellingen (3). Schon von außen beeindruckt der Bau jeden Besucher durch schiere Größe. Bei den inneren Werten überzeugt das durchdachte Design der Arena. Klare Markierungen sorgen für optimale Orientierung. 

Verein und Fans nehmen ihre Verantwortung gegenüber Menschen mit Handicap ernst und machen fast alles möglich. Es gibt den Fanclub „Die Seehunde“, deren Mitglieder blind sind. In Kooperation mit der Universität Hamburg spielen Studenten ehrenamtlich Radioreporter und kommentieren live via Headset den gesamten Spielverlauf. Beim Behindertenbeauftragten, Björn Stenner laufen alle Anregungen zusammen. Seit 25 Jahren leitet er den HSV Fanclub „Die Igel“ und sucht gemeinsam mit den Verantwortlichen immer nach einer konstruktiven Lösung. Das Ziel ist klar: ran an die Spieler - so dicht wie möglich.

Ab der Anfahrt ist die Barrierefreiheit berücksichtigt. Die Stadionstraße ist für den Normalverkehr abgesperrt, dort dürfen nur gekennzeichnete PKWs durch, oder Fans mit einem Schwerbehindertenausweis. Der Parkplatz Weiß befindet sich unmittelbar am barrierefreien Zugang zum Stadion beim Langnese Familienblock an der Südtribüne (4). das Volksparkstadion InnenVon hieraus gelangt man über lange Rampen zu den 120 für Rollstuhlfahrer reservierten Plätzen. Eine Begleitperson ist kostenlos dabei. Bei nicht ausverkauften Spielen auf freien Sitzplätzen, bei ausverkauften Spielen stehen sie hinter den Rollstühlen. Der HSV stellt auch ehrenamtliche Helfer, die die Rollstuhlfahrer an ihre Plätze schieben und ggf. mit Getränken und Speisen versorgen. Um Voranmeldung wird gebeten.

Nicole Fister ist im Auftrag der Fans unterwegs. Sie beantwortet auch die unbequemen Fragen nach Fahrstuhl und rollstuhlgerechten Toiletten. Davon gibt es zwei auf derselben Etage, die von Ordner betreut werden (weil wirklich nur für Behinderte) und sogar mit einer Ampel ausgerüstet, damit niemand unnütz anstehen muss.

Der VIP –Bereich der Logen ist ebenso wie der Business-Bereich großzügig gestaltet und bietet genügend Raum für Fans mit Handicap. Barrierefreie Sanitärräume sind vorhanden. Das Restaurant Raute im Stadioninnenbereich hält zwei spezielle Tische vor. Doch nicht nur die Fußballsparte ist auf Menschen mit Behinderungen eingestellt. 250 Aktive machen die Rollstuhlsport-Abteilung zum Vorreiter in Deutschland. Informationen zu Basketball, Rugby, Tischtennis und Schwimmen finden Interessierte auf  http://www.hsv-rollstuhlsport.de .

Stadtplan
  • S3, S21, AKN Bahnhof Stellingen
    (Fußweg 25 Minuten)
    Metrobus 22, Haltestelle Hellgrundweg
    (Fußweg 15 Minuten)
    Volksparkstadion, Parkplatz weiß, extra Parkplatz für Rollstuhlfahrer
    Barrierefreier Eingang Südtribühne "Langnese Familienblock" Buslinie 180, Haltestellen Arenen (nicht bei Heimspielen des HSV)