Like uns auf Facebook Mail uns..

Von-Eicken-Park

Allgemein

Vegetation

Wie so mancher Park, so ist auch der Von-Eicken-Park zurückzuführen auf den Grundbesitz hanseatischer Kaufleute. Carl Heinrich von Eicken erwarb das Gelände zu Ausgang des 19. Jahrhunderts und errichtete dann Jahre später sein Herrenhaus, das heute noch existiert. Der Park liegt ein wenig versteckt zwischen Feldhoopstücken und Hartsprung, wo sich auch die Französische Schule Hamburg befindet. Die Atmosphäre wird durch den üppigen Baumbestand aber auch durch das Gewässer Schillingsbek geprägt, das hier einen Teich bzw. ein Rückhaltebecken durchläuft und dann weiter fließt, um schließlich in die Kollau zu münden. Das Gelände ist bestens geeignet für einen kleinen Erholungsspaziergang in einer der innerstädtischen Hektik trotzenden Ökoidylle.

Barrierefreiheit

Die Gehwege des Parks sind eben und gut ausgebaut. Der Zugang im Rütersbarg ist uneingeschränkt barrierefrei. Leider ist die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr nicht ideal. Die Buslinie 391 fährt teils nur im 120-Minutentakt. Flexibler ist die Annäherung vom 1 km entfernten Bahnhof Hagendeel aus, der jedoch erst Mitte 2018 barrierefrei umgestaltet sein wird. Text: LB

  • Rückhaltebecken

    Rückhaltebecken

  • Impressionen

    Impressionen

  • Rückhaltebecken 2

    Rückhaltebecken 2

  • Impressionen 2

    Impressionen 2

  • Impressionen 3

    Impressionen 3

  • Impressionen 4

    Impressionen 4

© LB
Lupe

Zum Vergrößern die Karte anklicken

Von-Eicken-Park - Karte / Lokstedt
Rotgelb 1 bedingt barrierefreier Zugang:
Hartsprung 1
Rotgelb 2 bedingt barrierefreier Zugang:
Hartsprung 2
Rotgelb 3 bedingt barrierefreier Zugang:
Feldhoopstücken
Gelb 4 barrierefreier Zugang:
Rütersbarg
Spielplatz Spielplatz