Menü (Für Desktopmenü bitte Fenster verbreitern)Menü

Rundgang Messehallen <--> Jungfernstieg: Zwischen Justizforum und Gänsemarkt

2. August 2018

Renaissance-Gebäude mit zahlreichen Säulen und einer Kuppel, gebaut aus Sandstein. Im Vordergrund eine Rasenfläche. Linksseitig das Denkmal für NS-Justizopfer

Hanseatisches Oberlandesgericht im Justizforum Sievekingsplatz

Diese Tour beginnt an der U-Bahnstation Messehallen. Wir befinden uns nach dem Verlassen der Haltestelle mitten im Justizforum(1) auf dem Sievekingplatz. Das Hamburger Justizforum besteht aus den um den Platz angeordneten historischen Gebäuden des Zivilgerichts, des Strafgerichts und des Oberlandesgerichts. Der Sievekingplatz bildet die Grenze zwischen den kleinen und den großen Wallanlagen.

Nach der Überquerung des Gorch-Fock-Walls erreichen wir die Laeiszhalle(2), die auch als Musikhalle bezeichnet wird. Sie wurde im Jahr 1908 als damals größtes und modernstes Konzerthaus Deutschlands eingeweiht.


Wir folgen dem Valentinskamp und kommen rechts in den Bäckerbreitergang(3). Die Fachwerkhäuser dort gehören zu den letzten Resten des ehemals dichtbebauten Gängeviertels.

Wir biegen links in die Speckstraße und gelangen zu den Hinterhöfen des Gängeviertels am Valentinskamp(4), das sich nach Abrissplänen von Investoren und Hausbesetzungen zum Künstlerquartier entwickelte, inzwischen unter Denkmalschutz steht und saniert werden soll.

Über die Caffamacherreihe und die ABC-Straße erreichen wir den Gänsemarkt(5). Hier münden etliche Einkaufspassagen und auch der Jungfernstieg in den dreieckigen Platz. Anlässlich seines hundertsten Todestages wurde 1881 ein Denkmal für Gotthold Ephraim Lessing aufgestellt.


An der Dammtorstraße befindet sich die Hamburgische Staatsoper(6), die als eines der führenden Opernhäuser der Welt auf eine mehr als 300-jährige Geschichte zurückblicken kann.

Blick auf die Binnenalster, ein größerer, innerstädtischer See

Neuer Jungfernstieg

Wir folgen der Großen Theaterstraße und biegen rechts in die Colonnaden(7) ein, die mit ihren Häusern aus der Gründerzeit und ihrem Arkadengang ein großbürgerliches Flair bietet.

Am Ende der Colonnaden stoßen wir auf den Jungfernstieg(8), die bekannteste Flaniermeile Hamburgs, gelegen zwischen einer prächtigen Häuserzeile und der Binnenalster, mit dem Anleger der Alsterschiffe und dem Alsterpavillon.

Am U-Bahnhof Jungfernstieg endet diese Tour.

OpenStreetMap-Plan mit eingezeichneter Router und Zwischenstationen

Startpunkt an der Haltestelle Messehallen; (1) Justizforum; (2) Laeiszhalle; (3) Bäckerbreitergang; (4) Speckstraße; (5) Gänsemarkt; (6) Hamburgische Staatsoper; (7) Colonnaden; (8) Jungfernstieg.
Kartendaten © OpenStreetMap contributors (CC-BY-SA)

Auf einen Blick

Reine Laufzeit Etwa 120 Minuten
Länge des Rundgangs Etwa 2 km
Toiletten 2
Steigungen und Gefälle
Kaum
Einschränkungen
Keine
Die Wegstrecke
U-Bahn Messehallen, Justizforum, Laeiszhalle, Bäckerbreitergang, ABC-Straße, Gänsemarkt, Colonnaden, U-Bahn Jungfernstieg

Barrierefreie Anfahrt per ÖPNV

Verbindung suchen Haltestelle Messehallen (U2, Metrobus 3, Schnellbus 35 und Nachtbus 602)

Rückfahrt

Verbindung suchen Haltestelle Jungfernstieg (S1, S2, S3, U1, U2, U3, U4, Stadtbus 109, Metrobusse 3, 4, 5 und 6, Schnellbusse 31, 34, 35, 36 und 37 sowie Nachtbusse 601, 602, 603, 604, 605, 606, 607, 608, 609, 640 und 688)