Menü (Für Desktopmenü bitte Fenster verbreitern)Menü

Beiträge zum Stichwort ‘Elbvororte’

Hirschpark

30. Mai 2018 | Kategorie:

Picknick mit Chopin Brilliant, melodramatisch, überirdisch schön: Chopins Klavierkonzerte wecken Sehnsucht nach der Zeit der Romantik. Tatsächlich, es gibt sie noch, fern von globalen Bedrohungen lebt sie im Grün der Elbvororte – im Hirschpark. Ein weißes Herrenhaus inmitten malerischer Landschaft mit uralten Bäumen: schon der Parkeingang Elbchaussee fühlt sich an wie die Landszene im Ballett „Die Kameliendame“. Die traumhafte Liebesgeschichte […]

Weiter lesen...


Nienstedten

21. Februar 2018 | Kategorie:

Wo die Kirche noch im Dorf steht Namentlich erwähnt wurde der Ort Nienstedten erstmals im Jahr 1297. Damals hieß er noch Nygenstede, was so viel wie neue Stätte bedeutet. Er gehört zusammen mit den Stadtteilen Rissen, Iserbrook, Blankenese und Othmarschen zu den sogenannten Elbvororten. Alle liegen im Westen Hamburgs in der Nähe der Elbe und sind im Bezirk Altona. Kommen […]

Weiter lesen...


Blankenese

22. Januar 2018 | Kategorie:

Ausflugsziel mit Hindernissen Blankenese liegt im Westen Hamburgs, direkt am nördlichen Ufer der Unterelbe. Auf dem Süllberg und um ihn herum erstreckt sich ein Gebiet, das als besonders vornehm gilt. Und tatsächlich ist das durchschnittliche Grundeinkommen hier etwa dreimal so hoch wie in ganz Hamburg. An vier Tagen in der Woche gönnt man sich einen Wochenmarkt. Mittwochs sogar in Bio. […]

Weiter lesen...