Hamburgs erster inklusiver Spielplatz „Onkel Rudi“ eröffnet!

28. Februar 2019 | Kategorie: Produktempfehlungen

In der Neustadt, genauer gesagt in der Markusstraße, hat am 25. Februar 2019 Hamburgs erster inklusive Spielplatz eröffnet, bei dem zahlreiche Dinge bedacht wurden, um ihn möglichst für alle Kinder bespielbar zu machen- ganz egal, über welche persönlichen Fähigkeiten oder Einschränkungen die jeweiligen Nutzer verfügen.

Illustration

Plan Onkel Rudi. Quelle: Facebookseite vom Spielplatz Onkel Rudi

Hierbei wurde zum einen an Rollstuhlnutzer gedacht, welche über Stege bspw. auch in Sandkisten mitspielen oder mit mehreren weiteren Karussel fahren können, aber auch an seheingeschränkte Kinder oder solche mit sonstigen Mobilitätseinschränkungen.

Der Eröffnung ging eine jahrelange Planungs- und Bauphase voraus, und auch jetzt sind noch einige Restarbeiten zu erledigen, welche jedoch konstant wärmere Temperaturen benötigen, beispielsweise müssen noch Leitlinien für Kinder mit einem nicht vollständigen Sehvermögen verbaut werden- aber zumindest ist „Onkel Rudi“, so der in der Nachbarschaft geläufige Name dieses Spielplatzes, nun bespielbar!

Die große „Offizielle Eröffnungsparty“ wird am 10. Mai 2019 stattfinden.

Weitere Informationen zum Spielplatz „Onkel Rudi“ und was ihn inklusiv macht, erhaltet ihr auf der „Onkel Rudi“-Facebook-Seite oder aber auf der Rudi-Seite vom Förderverein des angrenzenden Kindergartens.

Barrierefreie Anfahrt per ÖPNV: Metrobus 3 bis Axel-Springer-Platz, Metrobus 17 bis Michaeliskirche oder 112er Bus bis Handwerkskammer.

Größere Karte anzeigen