Menü (Für Desktopmenü bitte Fenster verbreitern)Menü

Das Internationale Maritime Museum Hamburg

24. September 2018

Ein großes mehrstöckiges Backsteingebäude am Elbufer

Maritime Museum Hamburg


Das Internationale Maritime Museum Hamburg bietet die Möglichkeit, über 3000 Jahre Seefahrtsgeschichte zu erfahren. An wertvollen Exponaten, Schiffsmodellen und Gemälden kann sich der Besucher satt sehen. Sogar der Meeresforschung ist ein eigenes Deck gewidmet. Drachenboote der Wikinger, die Koggen der Hansezeit, phönizischen Galeeren und römischen Trieren über die Karavellen der Entdecker bis hin zu den letzten Windjammern, ist alles zu entdecken. Orden und Uniformen glänzen in ihrer ganzen Pracht und zeigen die Welt der Marinen, Handels- und Passagierschifffahrten.
Ein Museumsdeck, links die Vitrinen mit Schiffsmodellen, ein schöner Ausblick auf die Elbe

Passagierschifffahrt und Kreuzfahrt-Feeling auf Deck 6
Foto: vdl, Internationale Maritime Museum Hamburg


Auch Gemälde bekannter Marinemaler werden auf weiteren Decks nicht vergessen und präsentiert. Es liegen auch Schiffsmodelle aus Elfenbein, Bernstein, Silber und Gold in der Schatzkammer verborgen und gelten entdeckt zu werden.
Zwei alte Kanonen auf Piratenschiff

Nachempfundenes Piratendeck mit historischen Kanonen
Foto: vdl, Internationale Maritime Museum Hamburg


Filme aus der Tiefsee vermitteln ein lebendiges Bild unserer Meere, für die ein eigenes Deck der Meeresforschung eingerichtet wurde. Dem Maritime Museum liegt es am Herzen, mit führenden wissenschaftlichen Instituten diese Ausstellungen ständig zu aktualisieren.
Weitere Veranstaltungen, Vorträge, Führungen, Online-Shop und maritime Geburtstage u.v.m. findet der Besucher auf: http://www.immhh.de/museum/.

Auf Barrierefreiheit geprüft
Das Internationale Maritime Museum Hamburg wurde durch einen zertifizierten Erheber evaluiert und durch die Prüfstelle mit dem Zertifikat ausgezeichnet.
Für Menschen mit Gehbehinderung und im Rollstuhl, mit kognitiver Beeinträchtigung, mit Sehbehinderung und blinde Menschen finden Suchende unter: https://www.imm-hamburg.de/barrierefreiheit/ Hinweise zur Barrierefreiheit.
Öffnungszeiten täglich von 10:00 – 18:00 Uhr
Text: Sara Storbeck

Auf einen Blick

Internationales Maritimes Museum Hamburg
Koreastrasse 1 (Kaispeicher B)
20457 Hamburg

Telefon: +49-40-3009230–0
Webseite: www.imm-hamburg.de
Visualisierung der örtlichen Lage innerhalb Hamburgs

Außenbereich

Eingangsbereich
- Haupteingang Koreastraße 1:
der Weg außen zum Haupteingang ist 10 m lang und leicht begeh- und befahrbar. Es sind keine Längs- und Querneigungen vorhanden. Die schmalste Durchgangsbreite in Passage und Eingangsfoyer des Museums beträgt
180 cm;
- Kasse: der Tresen der Ticketkasse ist an der niedrigsten Stelle 75 cm, an der höchsten Stelle 120 cm hoch. Es besteht eine andere, gleichwertige Möglichkeit der Kommunikation;
- im Foyer sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

Innenbereich

Aufzug
- Ostfahrstuhl:
die Bewegungsfläche vor dem Aufzug beträgt mindestens 300 cm x 300 cm, beim Ausstieg 300 cm x 500 cm. Die Aufzugstür ist 110 cm breit und die Kabine 210 cm x 160 cm groß. Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet und in einer Höhe von 136 und 91 cm angebracht.
- Westfahrstuhl:
dieser Fahrstuhl muss genutzt werden, um die kleinen Räume auf jedem Deck zu sehen, die alternativ über einige Stufen zu erreichen sind. Nur auf Deck 8 gibt es auch eine Rampe als Alternative. Die Bewegungsfläche vor dem Aufzug beträgt mindestens 184cm x 300cm. Die Aufzugstür ist 130 cm breit und die Kabine 140cm x 232cm groß. Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.
Barrierefreie Toiletten
- Das WC ist über einen Flur erreichbar. Die Flurtür besitzt eine lichte Breite von 100 cm. Der Flur ist zunächst 300 cm breit, verengt sich auf den letzten Metern auf 126 cm;
- die WC-Tür öffnet nach außen und ist 95 cm breit;
- die Bewegungsfläche vor/hinter der Tür beträgt 126 cm x 155 cm;
- die Bewegungsfläche vor dem WC ist 148 cm x 200 cm, vor dem Waschbecken 135 cm x 200 cm. Die Bewegungsfläche links neben dem WC beträgt 120 cm x 73 cm, rechts 98 cm x 73 cm;
- hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig in einer Höhe von 79 cm vorhanden;
- das Waschbecken ist in einer Höhe von 67 cm mindestens 30 cm unterfahrbar;
- der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar;
- es ist ein Alarmauslöser (Schnur) vorhanden.
Barrierefreie Gastronomie
Restaurant „Catch of the Day“:
- im Restaurant beträgt die schmalste Durchgangsbreite 150 cm;
- es sind 15 Tische mit insgesamt 72 Sitzplätzen vorhanden;
- die Tische sind max. 80 cm hoch und in einer Höhe von 67 cm 30 cm tief unterfahrbar.

Barrierefreie Anfahrt per ÖPNV

Mögliche aktuelle Einschränkungen:
Haltestelle Überseequartier (U4, Stadtbusse 111, 256 sowie Nachtbus 602)
Haltestelle Bei St.Annen (Metrobus 6 sowie Nachtbus 602)