Beiträge zum Stichwort ‘Jarrestraße’

Winterhude

6. März 2018 | Kategorie:

Von allem etwas: geschützter Ort vor den Toren der Stadt Urkundlich erwähnt wird Winterhude erstmalig im Jahr 1250. Der Namenszusatz „hude“ bezeichnet einen geschützten Ort für Vieh oder Alsterkähne. Winterhude war ein typisches Bauerndorf vor den Toren Hamburgs. Nach dem großen Brand und der Aufhebung der Hamburger Torsperre 1861 begann die starke Besiedelung des Stadtteils, der erst 1894 endgültig nach… Continue Reading Winterhude

Weiter lesen...


Johannes – Prassek – Park

23. August 2017 | Kategorie:

Allgemein Der im Süden Barmbeks gelegene Johannes-Prassek-Park verbindet die Weidestraße mit dem Osterbek-Kanal bzw. der Osterbek-Straße auf der Rückseite der geschäftigen Jarrestraße. Die Park-Anlage entstand auf dem Gelände eines ehemaligen Gaswerkes. In 2011 wurde sie dem katholischen Priester Johannes Prassek aus Barmbek geweiht, der wegen seines Widerstands gegen das NS-Regime 1943 hingerichtet wurde. Der Park erstreckt seine sanft hügelige Struktur… Continue Reading Johannes – Prassek – Park

Weiter lesen...