Menü (Für Desktopmenü bitte Fenster verbreitern)Menü

Beiträge zum Stichwort ‘Lübecker Straße’

12.-15.09.18: U3 Lübecker Str. stadtauswärts ohne Halt

10. September 2018 | Kategorie: ÖPNV: Geplante Maßnahmen, Umleitungen,...

Vom 12.09. bis 15.09.18 fährt die U3 stadtauswärts ohne Halt durch die Haltestelle Lübecker Straße. Grund hierfür sind Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der Haltestelle.

Weiter lesen...


Novotel Hamburg City Alster

31. Juli 2018 | Kategorie:

Anreise Das Hotel befindet sich in verkehrsgünstiger Lage im Stadtteil Hohenfelde und verfügt über 210 Zimmer. Hiervon sind drei Zimmer barrierefrei. Die Anreise mit dem PKW ist problemlos und barrierefrei möglich. In der kostenpflichtigen Tiefgarage des Hotels ist ein Behindertenparkplatz direkt neben dem Fahrstuhl vorhanden. Eine Anreise mit der Bahn und öffentlichen Verkehrsmitteln ist ebenfalls problemlos über die U-Bahnstation Lübecker […]

Weiter lesen...


25.06. – 14.07.18: Sperrung U1 zwischen Hauptbahnhof Süd und Wartenau

25. Juni 2018 | Kategorie: ÖPNV: Geplante Maßnahmen, Umleitungen,...

Vom heutigen Montag an bis zum Morgen des 14. Juli 2018 ist die U1 zwischen Hauptbahnhof Süd und Wartenau gesperrt. Ein Busersatzverkehr ist eingerichtet, die Fahrtzeit kann sich hierdurch um bis zu 20 Minuten verlängern.

Weiter lesen...


28.05.18 – 09.06.18: Lübecker Straße und Alter Teichweg ohne Halt

23. Mai 2018 | Kategorie: ÖPNV: Geplante Maßnahmen, Umleitungen,...

Von 21. Mai bis 27. Mai 2018 fahren die U1 und U3 stadteinwärts ohne Halt durch die Haltestelle Lübecker Straße (03. Juni, 20 Uhr bis 09. Juni, 00.30 Uhr stadtauswärts ohne Halt).
Von 28. Mai bis 02. Juni fährt die U1 stadtauswärts ohne Halt durch die Haltestelle Alter Teichweg (04. Juni bis 09. Juni stadteinwärts ohne Halt).

Weiter lesen...


Hohenfelde

19. Februar 2018 | Kategorie:

Kaum bekannt, doch nahe dran: vom Bauverbot zum Wiederaufbau Hohenfelde gehört zum Bezirk Hamburg-Nord und grenzt an die Stadtteile Uhlenhorst, Eilbek, Borgfelde und St. Georg. Die kurzen Wege zur Innenstadt und Außenalster machen Hohenfelde zur begehrten Wohngegend. Das einstige „Hohe Feld“ war Teil der Hamburger Verteidigungsanlagen und durfte, um im Ernstfall freies Schussfeld zu haben, lange Zeit nicht bebaut werden. […]

Weiter lesen...